Der Autor

Parallel dazu entwickelt der Autor aber immer wieder Aktivitäten im Bereich der Verkehrswissenschaft: So wird neben weiteren Projekten für den BMV und das Land Rheinland-Pfalz englische Verkehrssimulationssoftware nach Deutschland gebracht und französische Software zur Entwicklung von grafischen Benutzeroberflächen und es werden Bürgerinitiativen bei umstrittenen Verkehrsprojekten unterstützt.
Ab 2005 gelingt es dem Autor endlich etwas kürzer zu treten, die schon lange geplante Schienenkreuzfahrt nach Danzig und Königsberg kann unternommen und der Geburtsort in Pommern kann besucht werden, das immer schon latente Interesse am ehemaligen deutschen Osten speziell auch der Industri- alisierungsgeschichte von Oberschlesien lässt ihn auf Spurensuche gehen.
Die alte Angewohnheit, "immer über den Tellerrand zu schauen", lenkt dabei folgerichtig den Blick auch auf Vilnius und Lemberg.
Und auf einmal entsteht aus einem kleinen Reisebericht für seine Mutter, die zu alt ist um sich noch ein letztes Mal in ihre alte Heimat aufzumachen, dieses Buch, getragen von der Neugier für die Vergangenheit und dem Respekt für die jahrhundertlange Leistung der Deutschen in diesen Gebieten, aber auch der Sympathie für ihre jetzigen Bewohner.

... mehr erfahren